Geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim. Geschichte als Element antiker Kultur von Hans 2019-01-29

Geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim Rating: 9,2/10 1428 reviews

Geschichte als Element antiker Kultur : die Griechen und ihre Geschichte(n) (eBook, 2014) [roomdeal.in]

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

Gehrke amply demonstrates how many of the forms, structures and motives of the earliest intentional histories profoundly influenced and shaped historiographical praxis. Rather than investigate whether historiography incorporates elements of poetic, rhetorical, or narrative techniques to shape historical accounts, or whether cultural memory is flexible or manipulated, this volume examines pluralities of truth and belief within the ancient world — and consequences for our understanding of culture, ancient or otherwise. Hans-Joachim Gehrke Geschichte als Element antiker Kultur. . Beginn: 19:30 Uhr im Karl Jaspers-Haus Am Freitag den 29. Hier erhalten Sie für Neueinsteiger.

Next

Vom Wissen der Geschichte (Hans

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

This book shows that an important element of social self-affirmation lays in this very relationship, facilitating a proper assessment of the importance of Greek historiography, and thus casting an entirely new light on a key phenomenon of ancient culture. Geschichte als Element antiker Kultur. Hans-Joachim Gehrke ist emeritierter Professor für Alte Geschichte und Beauftragter des Rektors für das University College an der Universität Freiburg Brsg. Vom Wissen der Geschichte Hans-Joachim Gehrke Kategorie: Do. In dem Buch wird zunächst dieses Konzept vorgestellt. The series presents these lectures to an audience interested in the history and culture of the ancient world. Aus dieser Dominanz des Ästhetischen in dem Blick auf die Vergangenheit ergaben sich weit reichende Konsequenzen, insbesondere eine unauflösliche Verquickung von Mythos und Geschichte.

Next

Bryn Mawr Classical Review 2014.12.31

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

Sie sind hochst selektiv, auf ein westlich-europaisches Wir bezogen, eng mit der Vorstellung von Kontinuitat und Fortschritt verknupft und wirken sich - im Sinne problematischer Verzerrungen - deutlich auf die Darstellung der historischen Sachverhalte aus. As the discussion on early historiography in chapter 3 already demonstrated, the focus on both moral and rational concerns is central to the shape of Greek historiography. Der Ort der intentionalen Geschichte: Bezugsgruppen -- Produzenten -- Medien -- 2. Ein wesentliches und auch für die Nachwirkung bedeutsames Element antiker Kultur wird damit neu beleuchtet. Dies eröffnet die Möglichkeit, in einem zweiten Teil deutlicher zu bestimmen, worin der spezifische Ansatz und der besondere Charakter der griechischen Geschichtsschreibung liegen: Ein philosophisch geprägter Wahrheitsanspruch begründete neue Herausforderungen an die Darstellung von Geschichte.

Next

Download [PDF] Geschichte Als Element Antiker Kultur Free Online

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

As such, the Trojan War plays a central role in the mythistorical stories of early Greece. Moreover the study reveals the mechanisms that bring about polarizing and stereotyped pictures of groups, for example between Athenians and Spartans or between Greeks and barbarians. Contents: Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- Einleitung -- 1. In a first step, the analysis shows that the Greeks are presented in quite a static way, dissociated from their historical and geographical context. In einem zweiten Schritt wird gezeigt, dass es sich bei den Identifikationsangeboten, die mit den Griechen verknupft sind, v. Im zweiten Teil wird dann gezeigt, in welcher Weise in der Geschichte, in diesem Sinne verstanden, ein sozusagen eigenes Wissen ĂĽber die condition humaine zum Ausdruck kommt. This chapter offer some fruitful discussion both on the constant tension and interaction between Geschichten and Gechischte stories vs.

Next

VZG

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

Berlin; Boston: De Gruyter, 2014. Mai wird Herr Gehrke im Karl Jaspers-Haus von 13:00-17:00 Uhr außerdem einen Workshop leiten. Dabei wird vor allem herausgearbeitet, dass bei den alten Griechen zunächst die Dichter die Herren der Vergangenheit waren und es auch weithin blieben. Chapter two examines the motives, forms and structures of the ideas of the past. These thinkers attempted to discern truth from fiction, seeking correspondence and agreement between facts and empirical evidence, ultimately leading to a division between philosophy logic and metaphysics and historiography. Reviewed by Hendrik Müller, University of Göttingen; Corpus Christi College, Oxford hendrik. Each step of the analysis consistently demonstrates the deep-seated interconnections between early poetic traditions and later historiographical, epideictic and rhetorical traditions, down to the time of Polybius in the Hellenistic period.

Next

Vom Wissen der Geschichte (Hans

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

For Theopompus was interested in political-didactic questions, pursuing a rhetorical agenda that would lead to sound educative and political instruction e. To this end, Gehrke describes the process by which history and historiography became integral parts of Greek culture, and especially the way in which historiography was employed to shape the identity of the Greeks as a social group. Im Anschluss daran werden Träger, Medien und Formen dieser Art von Geschichte in der griechischen Kultur systematisch dargelegt. This book shows that an important element of social self-affirmation lays in this very relationship, facilitating a proper assessment of the importance of Greek historiography, and thus casting an entirely new light on a key phenomenon of ancient culture. Über die Jahrtausende hinweg lernen wir so die wissbegierigen, humorvollen wie kompetitiven Menschen kennen, die als Seefahrer in neue Gebiete vorstießen, sich im Wettkampf in Olympia oder im Redegefecht maßen. Dabei wird vor allem herausgearbeitet, dass bei den alten Griechen zunächst die Dichter die Herren der Vergangenheit waren und es auch weithin blieben. Abschliessend werden Anregungen fur die kunftige Gestaltung von Lehrplanen und Schulbuchern entwickelt.

Next

Geschichte als Element antiker Kultur (eBook), Hans

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

Plausible reconstructions of the past played a vital role as part of this construction of group identity, though mythic motifs and imagination too played a role. Mit Bezug auf neuere Uberlegungen aus den Sozialwissenschaften entwickelt Katja Gorbahn in dieser Studie ein begriffliches Instrumentarium, in dessen Zentrum der Begriff der sozialen Identitat steht. German description: Wie wird die antike griechische Geschichte der archaischen und klassischen Zeit in neueren Schulbuchern dargestellt? Gehrke acknowledges the multiplicity of meanings generated by the term myth - myths playing a central role in the intentional histories of the Greeks - and the difficulty of homing in on an all-encompassing definition. Xenophanes of Colophon, Hecataeus of Miletus who were the first to challenge radically conventional Greek concerns about the past and to improve on the Greeks' intentional history of the past. Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar. Im Anschluss daran werden Träger, Medien und Formen dieser Art von Geschichte in der griechischen Kultur systematisch dargelegt. Dies eröffnet die Möglichkeit, in einem zweiten Teil deutlicher zu bestimmen, worin der spezifische Ansatz und der besondere Charakter der griechischen Geschichtsschreibung liegen: Ein philosophisch geprägter Wahrheitsanspruch begründete neue Herausforderungen an die Darstellung von Geschichte.

Next

Geschichte als Element antiker Kultur : die Griechen und ihre Geschichte(n)

geschichte als element antiker kultur gehrke hans joachim

In acknowledgement of his immense academic achievement, this collection of essays by a range of international scholars reflects his wide-ranging research interests: Greek prehistory, the Greek Iron Age and Archaic era, Greek texts and Archaeology, Classical Art History, societies on the fringes of the Greek and Roman world, and Regional Field Survey. Chapter one explores the reference groups, producers and media of intentional history. Each chapter aims to build a much more nuanced understanding of the relationship between conceptions of history and political organisation in ancient Greece, demonstrating how social self-affirmation was central in this relationship. The E-mail message field is required. Sie zeigt, dass die Griechen weitgehend statisch und entkontextualisiert prasentiert werden. MĂĽnchner Vorlesungen zu Antiken Welten, Bd 2.

Next