Intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole. Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz 2019-02-12

Intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole Rating: 4,8/10 1564 reviews

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz von Nicole Burgermeister

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

» Im Rückblick etwas optimistisch wirken die Worte, mit denen der amerikanische Historiker Elazar Barkan 2000 die im Zuge der Debatten um Nachrichtenlose Vermögen und seitens des schweizerischen Staates erfolgte Ankündigung eines milliardenschweren Franken dotierten Solidaritätsfonds honorierte. Die Studie bietet Einblick in ein Erinnerungsgeschehen, das bisher kaum ins Blickfeld der Forschung gerückt ist. Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Contents: Historische Perspektiven und methodischer Bezugsrahmen -- Erinnerungskulturelle Konjunkturen in der Schweiz seit Mitte der 1940er Jahre -- Intergenerationell zusammengesetzte Gruppendiskussionen als Erinnerungsräume -- Umkämpfte Erinnerung -- Divergenzen und Konvergenzen im kommunikativen Erinnern -- Mitten im Abseits -- Bilder und Vorstellungen zur Schweiz während des Zweiten Weltkriegs -- Der Zweite Weltkrieg: K Eine Gebrauchsgeschichte? The E-mail message field is required. Die Studie bietet Einblick in ein Erinnerungsgeschehen, das bisher kaum ins Blickfeld der Forschung gerückt ist. Der günstigste brandneue, nicht gebrauchte, ungeöffnete, unbeschädigte Artikel in Originalverpackung falls Verpackung vorhanden.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz: zweiter Weltkrieg, Holocaust und Nationalsozialismus im Gespräch

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Universalisierung der Erinnerung an den Holocaust sah sich die Schweiz mit Fragen zu ihrer Rolle während des Zweiten Weltkrieges konfrontiert. Mitte der 1990er Jahre ging eine staatlich beförderte Neubewertung nationaler Vergangenheiten vonstatten, die Schweiz schien sich mit einem Male vom neutralen, gar eigenbrötlerischen Beobachter zur moralischen Führungsmacht in Sachen Aufarbeitung, Wiedergutmachung und aktiver Neutralität gemausert zu haben. Welche Auswirkungen diese vergangenheitspolitischen Debatten und die offiziellen Aufarbeitungsbemühungen auf das Geschichtsbild breiter Bevölkerungskreise hatten, blieb bislang unerforscht. Die Studie bietet Einblick in ein Erinnerungsgeschehen, das bisher kaum ins Blickfeld der Forschung gerückt ist. Er habe «diese Schlussberichte» zwar nicht gelesen, die Diskussion aber durch die Presse mitbekommen und merkt an, dass ihm «diese Kritik» zu «hart» sei, ihn für «die Generation» seiner Eltern beleidigt habe, er sich also persönlich betroffen fühlt. Series Title: Responsibility: von Nicole Burgermeister, Nicole Peter. .

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieser Band nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Obwohl die beteiligten Familienmitglieder einen regen Austausch pflegen und oft auch über politische Themen diskutieren, sprechen Matthias G. Nicole Peter ist Historikerin und arbeitet als Museumspdagogin und Kuratorin.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

Mitte der 1990er Jahre geriet die Schweiz vergangenheitspolitisch ins Kreuzfeuer internationaler Kritik. Autorentext Nicole Burgermeister ist Soziologin und Klinische Psychologin und arbeitetin einer Psychotherapeutischen Tagesklinik. Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Er ist eher der Meinung, man habe bereits vor den Debatten um Nachrichtenlose Vermögen die Tatsachen zur Rolle der Schweiz während des Zweiten Weltkrieges gekannt und fügt an, dass er durch seine Eltern bereits früh davon gehört habe. Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Universalisierung der Erinnerung an den Holocaust sah sich die Schweiz mit Fragen zu ihrer Rolle während des Zweiten Weltkrieges konfrontiert.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

«Das Schlimmste» seien für ihn «diese Angriffe, die aus jüdischen Kreisen von Amerika kamen», gewesen. Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Universalisierung der Erinnerung an den Holocaust sah sich die Schweiz mit Fragen zu ihrer Rolle während des Zweiten Weltkrieges konfrontiert. Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieser Band nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Der Inhalt Historische Perspektiven und methodischer Bezugsrahmen - Erinnerungskulturelle Konjunkturen in der Schweiz seit Mitte der 1940er Jahre - Intergenerationell zusammengesetzte Gruppendiskussionen als Erinnerungsräume - Divergenzen und Konvergenzen im kommunikativen Erinnern - Bilder und Vorstellungen zur Schweiz während des Zweiten Weltkriegs - Der Zweite Weltkrieg: K Eine Gebrauchsgeschichte? Der Inhalt Historische Perspektiven und methodischer Bezugsrahmen - Erinnerungskulturelle Konjunkturen in der Schweiz seit Mitte der 1940er Jahre - Intergenerationell zusammengesetzte Gruppendiskussionen als Erinnerungsräume - Divergenzen und Konvergenzen im kommunikativen Erinnern - Bilder und Vorstellungen zur Schweiz während des Zweiten Weltkriegs - Der Zweite Weltkrieg: K Eine Gebrauchsgeschichte? Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Seit Ende der 1980er Jahre lässt sich ein regelrechter Gedächtnisboom beobachten; historische Erinnerung scheint in der Öffentlichkeit hoch im Kurs zu sein, entsprechend unüberschaubar ist denn auch die Fülle an Gedenkfeiern, Gedächtnis-Kontroversen und erinnerungsgeschichtlichen Abhandlungen. Die Studie bietet Einblick in ein Erinnerungsgeschehen, das bisher kaum ins Blickfeld der Forschung gerückt ist.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz von Nicole Burgermeister

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieserBand nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Die Zielgruppen - SozialpsychologInnenund HistorikerInnen - mit Memory Studies befasste SozialwissenschaftlerInnen Die Autorinnen Nicole Burgermeister ist Soziologin und Klinische Psychologin und arbeitet in einer Psychotherapeutischen Tagesklinik. Welche Auswirkungen diese vergangenheitspolitischen Debatten und die offiziellen Aufarbeitungsbemühungen auf das Geschichtsbild breiter Bevölkerungskreise hatten, blieb bislang unerforscht. Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieserBand nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Historische Perspektiven und methodischer Bezugsrahmen. Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieser Band nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Die Studie bietet Einblick in ein Erinnerungsgeschehen, das bisher kaum ins Blickfeld der Forschung gerückt ist.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz von Nicole Peter und Nicole Burgermeister (2013, Taschenbuch) günstig kaufen

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Von dieser «Identitätskrise» scheint der Jurist Philipp L. Anhand von intergenerationell zusammengesetzten Gruppendiskussionen zeigt dieser Band nunmehr auf, wie heute die Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus in der Bevölkerung vergegenwärtigt wird. Und auch nicht immer neutral gehandelt haben. Nicole Peter ist Historikerin und arbeitet als Museumspädagogin und Kuratorin.

Next

Intergenerationelle Erinnerung in der Schweiz

intergenerationelle erinnerung in der schweiz burgermeister nicole peter nicole

However, due to the influence of theorists such as Maurice Halbwachs and Pierre Nora, it is often used in a very limited way only: either as a denomination for collective interpretations of the past or as a synonym for historical myths. Das jahrzehntelang gepflegte Geschichtsbild vom neutralen und humanitären Sonderfall wurde dabei grundlegend erschüttert. Welche Auswirkungen diese vergangenheitspolitischen Debatten und die offiziellen Aufarbeitungsbemühungen auf das Geschichtsbild breiter Bevölkerungskreise hatten, blieb bislang unerforscht. Die genaue Beschreibung finden Sie in den Details. Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Universalisierung der Erinnerung an den Holocaust sah sich die Schweiz mit Fragen zu ihrer Rolle während des Zweiten Weltkrieges konfrontiert.

Next